Informationen für Schwerbehinderte

Vorteile für Beamtinnen und Beamte sowie öffentlichen Dienst ...mit speziellen Angeboten zu Geldanlage, Kredite, Sparen, Vorsorgen, Versichern: Vergleichen - Auswählen - Beste Konditionen sichern

 

 

Informationen für Schwerbehinderte

Hier informieren wir über wichtige Themen aus dem Bereich der Schwerbehinderte.

 

23.11.2022 Woche der Menschen mit Behinderungen: Schwerbehinderte Menschen verdienen die gleichen Chancen

 

 

Tag der Begegnung 2023: Inklusion feiern an neuem Ort

Ankündigung: Europas größtes inklusives Fest für Menschen mit und ohne Behinderungen am 17. Juni 2023
- Stadt Köln gibt grünes Licht für Nutzung des Rhein-Boulevards in Köln-Deutz
- Hauptfläche der Veranstaltung vom Rheinpark auf die LVR-eigenen Flächen verlagert
- Anmeldung für Aussteller*innen beginnt

Nach einigen Jahren Corona-Pause feiert der Landschaftsverband Rheinland (LVR) endlich wieder den „Tag der Begegnung“ 2023, wie man ihn kennt: bunt, laut, inklusiv. Am Samstag, 17. Juni, erwartet der LVR wieder mehrere Zehntausend Gäste aus dem gesamten Rheinland. Damit ist es das größte Fest für Menschen mit und ohne Behinderung in Europa.

Erstmals richtet der LVR die Großveranstaltung auf den eigenen Flächen in Köln-Deutz am Kennedy-Ufer aus. Die großen Wiesenflächen und das Gelände rund um die LVR-Gebäude und den Horion-Turm werden mit Ständen, Buden, Aktionsflächen und einer großen Bühne belegt. Auch den attraktiven und barrierefreien Rheinboulevard nutzt der LVR mit: Die Stadt Köln hat jetzt für die Nutzung grünes Licht gegeben. Die neuen Flächen bieten den vielen Menschen genügend Raum und eine optimale Umgebung, unabhängig davon, ob sie zu Fuß, im Rollstuhl oder mit anderen Gehhilfen unterwegs sind. Am Veranstaltungstag werden die Wiesenflächen außerdem möglichst barrierefrei umgebaut. Der Eintritt ist frei.

Jung und Alt, Familien und junge Leute, Konzertgänger*innen und Sportinteressierte verbringen gemeinsam einen entspannten Tag mit hochkarätigen und kostenfreien Angeboten – das ermöglicht Teilhabe auch für Menschen, die derzeit kein Geld für Kultur und Sport ausgeben können. Die Gäste besuchen das mehrstündige Bühnenprogramm mit Festival-Charakter oder vergnügen sich in der informativen und barrierefreien Mitmachausstellung. Hier stellen sich soziale Träger*innen und gemeinnützige Verbände und Vereine vor, aber auch LVR-Einrichtungen wie Schulen und Museen. Unternehmen und gewerbliche Aussteller*innen sind ebenso eingeladen, ihre Angebote und Produkte zu präsentieren. Interessierte Aussteller*innen können sich ab sofort melden.

Das Anmeldeformular ist abrufbar unter www.tms.aloom.de/tag-der-begegnung-2023 und die Anmeldefrist endet am 16. Januar 2023.

Der LVR feiert den „Tag der Begegnung“ seit 1998 als Signalveranstaltung für ein besseres Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung. Ziel ist es, an diesem Tag Menschen miteinander ins Gespräch zu bringen. Der LVR reagierte damit auf ein Gerichtsurteil, das einer Wohngruppe von Menschen mit geistiger Behinderung zu bestimmten Tageszeiten die Nutzung des eigenen Gartens verbot, weil sich Nachbarn gestört fühlten. Der Tag der Begegnung findet alle zwei Jahre in Köln statt.

Weiterführende Informationen: www.tag-der-begegnung.lvr.de

Quelle: Pressemeldung des Landschaftsverband Rheinland (LVR) vom 22.11.2022


Red 20221122

Startseite | Kontakt | Impressum | Datenschutz
www.die-oeffentliche-verwaltung.de © 2022